• Konzert
  • Kammertheater

Klangbild Spezial: MASCHINE”

Teresa und Alexander Grebtschenko

Sa 29.10. | 19:30 Uhr

Das Künstlerduo Teresa und Alexander Grebtschenko präsentiert eigene Stücke und Performances, die sich im Spannungsfeld zwischen Musiktheater, Elektronischer Musik und Kinetischer Kunst bewegen. Dabei werden im Stück “LoveS” Beziehungen zwischen Roboter und Mensch auf- und wieder abgebaut,
bei “<" zerstören Lautsprecher sich selbst. Der Betrug an der Wirklichkeit wird in allen Details offengelegt, was ihn aber im Stück "/_" wenig daran hindert, weiter zu funktionieren.
Eine Zusammenarbeit mit dem Bildkünstler Telemach Wiesinger, betitelt mit "BOX", hat seine Uraufführung.
Kurz: es werden eine Menge Elektronen und Photonen hin und her fließen!

Mit

Teresa Grebtschenko wurde 1984 in Krakau, Polen geboren.
Studierte bis 2008 Schlagzeug und Figurentheater an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Danach absolvierte sie ein Aufbaustudium im Schlagzeug an der Hochschule für Musik Freiburg. 2009 gewann sie den ersten Preis und Grand Prix in dem Wettbewerb 12th International Competition of Contemporary Chamber Musik Krakow. Mitglied bei Ensemble ALARM sowie Gründungsmitglied von UnSound.

Alexander Grebtschenko wurde 1975 in Varna, Bulgarien geboren.
Studierte nach seinem Instrumentalstudium bis 2002 Komposition und Elektronische Musik an der Hochschule für Musik Freiburg. Bis 2011 leitete er das neugegründete Studio für Elektronische und Elektroakustische Musik der Musikschule Konstanz. Zur Zeit unterrichtet er Elektronische Musik am Institut für Neue Musik der Hochschule für Musik Freiburg.