• Interdisziplinär
  • Saal
Foto: Klaus Zinser

Tronco – FINISSAGE

Panta Rhei, alles fließt

So 08.02. | 17:00 Uhr

Ein Sparten übergreifendes Projekt, bei dem sich eine Reihe von KünstlerInnen auf Augenhöhe begegnen.
Ausgangspunkt ist ein großes Werk der Bildenden Kunst: TRONCO.
Das bedeutet Baumstamm und ist als raumfüllende, begehbare Skulptur von zwei Freiburger Künstlern geschaffen worden: der peruanischen Bildhauerin Herta Seibt de Zinser und dem deutschen Maler Herbert Maier.
Die Skulptur wird zum interdisziplinären Raum für vielfältige Kommunikationsweisen: KünstlerkollegInnen erarbeiten in zwei Performances interpretative Antworten im Sinne von Panta Rhei: Alles fließt …
Der künstlerische Aspekt wird erweitert durch den pädagogischen Bezug in der kulturellen Bildung:
Schülerinnen der Fritz-Boehle-Werkrealschule in Emmendingen, sowie Realschüler und Gymnasiasten des Montessori-Zentrums ANGELL in Freiburg erarbeiten mit dem Aktionstheater Pan.Optikum eigenständige Inszenierungen zu TRONCO.
Und SeniorInnen des Evangelischen Stiftes in Freiburg planen mit der Theater-AG des Zentrums ANGELL eine intergenerative Variante.
Bildende Kunst wird zur Inspirationsquelle und zum spannenden Kommunikationsraum für die Akteure wie für die Besucher/Zuschauer.

PROGRAMM

FINISSAGE SO 08.02. | 17.00 UHR | Performance mit Harald Kimmig, Olaf Tzschoppe, Tanz-Compagnie Huppée mit Estelle Baur, Rica Lata Matthes, Alexandra Pulinna, Yasmin Wetzel, Anica Wolffrom, Claudia Kraus

Mit

Herta Seibt de Zinser | Herbert Maier | PAKT e.V. | Aktionstheater PAN.OPTIKUM | Jugendkunstschule im JBW Freiburg e.V. | Montessori Zentrum ANGELL Freiburg | Fritz Boehle Werkrealschule Emmendingen | Evangelisches Stift Freiburg | E-WERK Freiburg