• Theater
  • Kammertheater
Foto: Klaus Fehrenbach

Zur selben Stunde…

Ein interkulturelles Theaterprojekt des Cargo-Theaters Freiburg

So 22.02. | 19:30 Uhr

Das Mittelmeer (Mare Nostrum) ist und war immer ein gemeinsamer Kulturraum unterschiedlichster Völker und Kulturen – gleichzeitig herrschen dort Lebensumstände, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. „Zur selben Stunde“ erzählt Geschichten, die zur gleichen Zeit rund um das Mittelmeer geschehen: während Bürgerkriege toben, schließt eine erfolgreiche Businessfrau auf ihrer Joggingtour am Strand von Barcelona ihr bisher größtes Geschäft ab, eine französische Familie macht an der Cote d‘ Azur einen Strandausflug, eine kriminelle Bande betreibt in Tunesien Mädchenhandel, verliebte Paare genießen an unterschiedlichen Orten den Bummel am Meer, Flüchtlinge versuchen mit dem Boot Europa zu erreichen.
Allen Menschen gemeinsam ist, dass sie auf der Suche nach Glück, Erfolg und einem besseren Leben sind.

Im Theaterprojekt „Zur selben Stunde..“ spielen die 12 Teilnehmer im Alter von 7 bis 70 Jahren aus der ganzen Welt (Süd- Afrika, Syrien, Gambia, Frankreich, Dominikanische Republik, Deutschland) darunter auch Flüchtlinge aus Freiburger Flüchtlingswohnheimen, diese Geschichten.

Mit

Firas Diab, Mammo Asaad, Helga Fehrenbach , Anzu Fathi, Stephanie Guo Cosmea Spelleken, Baboucar Boye, Alexandra Friederich, Nadja , Florès, Katu, Mohammad (Spiel) | Margit Wierer (Regie) | Lucie Morin, Stefan Wiemers (Assistenz)


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen