• Tanz / Performance
  • Südufer
Foto: Aliens Connected

Artistic Research: Dead Day Dog

Aliens Connected/Miecke Weckesser

Sa 09.03. | 20:00 Uhr

4. Residenz Künstlerische Forschung im Südufer

„Dead Day Dog“ verwendet das Konzept einer Performance, um sich dem Phänomen Trauma zu nähern. Bei einer Lecture-Performance verschmelzen Fragmente der Sci-Fi Dokumentation von „Dead Day Dog“ mit den Ergebnissen der Research LABs. Das Publikum wird in eine Welt der Dissoziation eingeladen. Tanzkompositionen, Spoken Word und Life Drawings rekonstruieren eine fiktionalisierte Performance, in der Leerstellen wie Narben in imaginierten Landschaften erscheinen.

Trauma, als gegenwärtige Vergangenheit, trägt ein inhärentes Spannungsfeld von Ver- und Enthüllung. Während der Veranstaltung folgt die Gruppe Aliens Connected den Überresten von Traumata. „Wounded Storytelling“ wechselt sich mit „Broken Choreographies“ ab. Projiziertes Textmaterial verschwindet oder erscheint stur immer wieder, wodurch eigenartig komische Narrative entstehen. Eine visuelle Poesie bringt bizarre Träume und unsinnige Flashbacks zum Vorschein.

Ausgangspunkt des Projekts ist der Begriff des Traumas und der Knoten als Metapher für Trauma. Jenseits des Wunsches den Knoten zu lösen konzentriert sich die Untersuchung auf die Ästhetik und Ethik des Knotens auf mehreren Ebenen: Als narrativer, visueller und choreographischer Knoten (Loops, Wiederholungen, Spannungen, Überlappungen) und – auf der Metaebene – der Knoten, der sich durch die Verstrickungen von visuellen Künstler*innen und Performer*innen, die zusammen an Fragmenten rund um die Idee Trauma arbeiten, bewegt und diese miteinander verknotet.

Der Performance ging eine vierwöchigen Residency im Südufer voraus, in deren Rahmen verschiedene LABs stattfanden, die das transformative, kreative Potential von Traumata hinterfragten und in einen kritischen Dialog mit dem aktuellen Traumadiskurs traten.

Eintritt frei

————————————-

Hintergrund Information zu den Residenzen im Bereich „Artistic Research“.
Künstlerische Forschung im SÜDUFER.
Das SÜDUFER bietet professionellen Künstler_innen und Gruppen eine Plattform, neue Formen auszuprobieren, zu experimentieren, ihren Stil erforschen und erproben zu können. Das SÜDUFER regt einen offenen Prozess des Forschens und künstlerischen Austauschs an und ermutigt Künstlerinnen und Künstler dazu, mit lokalen Communities und Forschungseinrichtungen in Austausch zu treten und sich in ihrer Arbeit mit zentralen Fragen des lokalen Kontextes und darüber hinaus auseinanderzusetzen.

————————————–

Mit

Mieke Weckesser (künstlerische Leitung)
Agnes Schneidewind (Dramaturgie)
Andrea Lagos (Choreographie)
Rebecca Narum, Irene Carreño, Ewelina Kotwa (Performers)


Künstler-Seite »
  • Improtheater
  • Kammertheater

FREISTIL | Impro-Krimi

Wird der Kommissar den Mordfall lösen?

Di 19.02. | 20:30 Uhr

Der improvisierte abendfüllende Kriminalfall nach Vorgaben des Publikums. Ein Mord-Opfer, drei Verdächtige und ein Kommissar. Jeder hat ein Motiv, aber ... [mehr]

  • Improtheater
  • Kammertheater

Die Improshow | Theater L.U.S.T

Mi 20.02. | 20:30 Uhr

Beim Improvisationstheater gibt das Publikum auf Anfrage der Schauspieler*innen immer wieder Vorgaben und Herausforderungen für das, was auf der Bühne ... [mehr]

  • Konzert
  • Foyer

Klangformator: Ramesh Shotham

Perkussion

Mi 20.02. | 21:00 Uhr

Seit vielen Jahren ist der aus Südindien stammende und in Köln lebende Percussionist und Schlagzeuger Ramesh Shotham ein Brückenbauer zwischen Ost und West. ... [mehr]

  • Konzert
  • Saal

Maybebop

Sistemfeler

Do 21.02. | 20:00 Uhr

Frech, hochmusikalisch, intelligent und mit viel Humor zelebrieren MAYBEBOP ihr neues Tourneeprogramm „sistemfeler“. Im Mittelpunkt stehen facettenreiche ... [mehr]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen