• Theater
  • Kammertheater
Foto: Dieter Mittenzwei

Bernd Lafrenz: Der Widerspenstigen Zähmung

Frei-komisch nach Shakespeare, Ein Feuerwerk pantomimischer Parodien und Clownerien

Sa 12.09. | 20:30 Uhr

Lucentio, der in Padua studiert, verliebt sich in die schöne, zarte Bianca und möchte sie heiraten. Ihr Vater Baptista Minola will aber zuerst seine älteste Tochter Katharina unter die Haube bringen. Die hat jedoch Haare auf den Zähnen und ihren eigenen Willen, so dass alle Interessenten vor der kratzbürstigen Katharina zurückschrecken. Nur der unerschrockene Teufelskerl Petruchio aus Verona will es wagen und zähmt die Widerspenstige mit einer Charmeoffensive.

Der exzellente Multi-Mime Bernd Lafrenz ist einmal mehr der virtuose Verwandlungskünstler im Geschwindigkeitsrausch, der sein Publikum mit Raffinessen fesselt. Gleich einem Chamäleon schlüpft er von eben noch großer Robe im Handumdrehen in eine zerschlissene Hochzeitskleidung und schockiert als Petruchio die Hochzeitsgesellschaft! Blitzschnell wechselt er Outfit und Grimassen, schlüpft in 10 Männer- und Frauenrollen (und noch mehr Kostüme), markiert seine Charaktere mit winzigen Gesten, improvisiert, arrangiert, animiert, greift tief in die Trickkiste und erwischt immer neue Kniffe…bis zum furiosen Stierkampf mit Happy end.

Lafrenz und Aboualiten rücken Shakespereare´s Komödie phantasievoll und damit gewinnbringend zu Leibe und verleihen dieser commedia dell arte noch mehr Witz, Esprit und Schwung. DABEI SEIN ODER NICHT DABEI SEIN … das ist hier keine Frage!
Ladies und Gentlemen, das dürfen Sie nicht verpassen!

Pressestimmen:

„Lafrenz zieht Publikum in seinen Bann
Der Freiburger Schauspieler glänzt mit seiner Inszenierung des Shakespeare-Klassikers „Der Widerspenstigen Zähmung“

Rollen- und Kostümwechsel machen den Komödienklassiker zu einem ganz besonderen Erlebnis und beweisen einmal mehr seine schauspielerische Meisterleistung […]
Am Ende des Abends verabschieden sich viele Zuschauer persönlich vom Schauspieler und sprechen Lafrenz ihre Anerkennung aus. Ein Großteil der rund 150 Besucher kennt ihn persönlich und weiß: Er kommt wieder.“

-SÜDKURIER

Mit

Idee:
Bertram Schulte, Intendant des Stadttheaters Minden

Regie:
Abel Aboualiten, Paris

Text:
Bernd Lafrenz & Abel Aboualiten

Kostüme und Ausstattung:
Angelika Duis

Bühnenbild:
Nobi Bühler (Eisenbaum), Achim Thom, Demian Jäkel, Abel Aboualiten

Fotos im Slider:
Dieter Mittenzwei


Koproduktion mit dem Stadttheater Minden


Künstler-Seite »
Eintritt 16,00 / 12,00 €
Alle Veranstaltungen »
  • Kabarett/Comedy
  • Fluxus

ABGESAGT: Fluxuriös

Poetry Jam

Di 23.06. | 20:00 Uhr

Fluxuriös – Der Poetry Jam im Fluxus: Beim Poetry Jam brennt ein Kreativitätsfeuerwerk ab – frei von Wettbewerb und Regelwerk können sich die ... [mehr]

  • Theater
  • Saal

Bunker Buddyz

Do 25.06. | 20:00 Uhr

Der Weltuntergang liegt in den letzten Zügen: zwei Überlebende abgeschottet in einem selbstgebauten Bunker. Die Lebensmittel könnten noch für einige Jahre ... [mehr]

  • Konzert
  • Saal

Das Vereinsheim

Fr 11.09. | 20:00 Uhr

Eigentlich ist es nur eine kleine Bühne, mitten im Raum. Drumherum das Publikum und riesige Leinwände. Die Idee ist einfach, die Wirkung groß: Es entsteht ... [mehr]

  • Gegenwartskunst
  • Foyer; Galerie 1; Galerie 2

Fluid Bodies

Nicole Bachmann (CH) | Natascha Schmitten (DE) | Denise Blickhan (DE) | JJ Levine (CA) | Jake Elwes (UK)

Do 17.09. | 19:00 Uhr

Ausstellung mit Performance: Fr 18.09.– So 01.11. | Galerie 1 & 2 Vernissage: Do 17.09. | 19:00 Uhr Kuratiert von Heidi Brunnschweiler Die ... [mehr]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen