• Lesung
  • Saal
Foto: privat

Jan Ilhan Kizilhan

Lesung und Diskussion: Dilan – ein Wimpernschlag für die Ewigkeit

Mi 11.03. | 20:00 Uhr

Lesung mit Gespräch, es singt zum Auftakt der SÜDUFER-Chor.

Dilan ist Kurdin. Sie wächst in der Türkei auf, wo der Kurdenkonflikt immer mehr Opfer fordert und der IS weite Teile von Syrien und dem Irak unter ihrer Schreckensherrschaft gebracht hat. Nicht nur durch die Geschichten ihres Vaters und der Älteren im Dorf erfährt sie viel über die Unterdrückung der Bevölkerung, Vertreibung, Verwüstung, Folter und Krieg. Dilan und ein Teil ihrer Familie müssen selbst fliehen und alles zurücklassen. Ihr großer Bruder zieht für die PKK in den Krieg und kämpft gegen die Islamisten für Gerechtigkeit und Freiheit.

Als Dilan allmählich realisiert, dass sie Frauen liebt, wachsen Wut und Widerstand in ihr, da ihre Gemeinschaft, die sie so sehr liebt, Menschen verbietet, andere, gleichgeschlechtliche Menschen zu lieben. Daher entscheidet sie sich, sich als kurdische Freiheitskämpferin der Fraueneinheit LGBTIQ anzuschließen, gegen den Daesh (IS) in den Krieg zu ziehen und für die Freiheit und die Rechte ihrer Gemeinschaft zu kämpfen.

Prof. Jan Ilhan Kizilhan bringt in der Erzählung „Dilan – ein Wimpernschlag für die Ewigkeit“ ungeschönt ehrlich die Erfahrungen einer jungen, lesbischen, starken Frau zu Papier, die in ihrem Kampf um Gerechtigkeit und Freiheit auf Terror, Grausamkeit und Folter trifft. Eine fesselnde Geschichte sowohl rund um Tod, Krieg und Unterdrückung, als auch um Zusammenhalt, Hoffnung und Liebe.

Jan Ilhan Kizilhan stammt aus dem kurdischen Teil der Türkei, kam in den 1970ern nach Deutschland und gilt heute als international anerkannter Experte der Transkulturellen Psychiatrie und Traumatologie. Der Trauma-Experte kennt die Schicksale zahlreicher Geflüchteter und die psychologische Last, die sie zu tragen haben: Er hat Geflüchtete aus dem arabischen Raum, aus Bosnien und dem Maghreb betreut, jesidische Frauen und Kinder, die dem IS in die Hände gefallen waren, Menschen, die den Kriegen in Afrika und Nahost entkommen sind. Für sein außerordentliches Engagement im Bereich Menschenrechte wurde er bereits mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet. Heute bildet Kizilhan Psychotherapeuten im Irak aus, steht helfend u.a. auch der Menschenrechtsanwältin Amal Clooney und der UN zu Seite und hilft als Sachverständiger für Gerichte Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermorde aufzuklären.

Im SÜDUFER-Chor, einem Projekt des E-WERKs unter der Leitung von Jan F. Kurth und Fiona Combosch, singen Freiburger*innen vielfältiger Herkunft, unter ihnen auch einige Jesidinnen.

Freier Eintritt für Menschen im Asylverfahren.
Alle Einnahmen des Abends kommen nach Abzug der Unkosten der Flüchtlingsarbeit für Jesid*innen zugute.

Eintritt 12,00 / 05,00 €
Alle Veranstaltungen » JETZT KARTEN KAUFEN »
  • Theater
  • Kammertheater

Bernd Lafrenz | Was ihr wollt

Shakespeare Solo

Sa 22.02. | 20:30 Uhr

Die schöne und kluge Viola, Zwillingsschwester von Sebastian, ist bei einem Schiffbruch von ihrem Bruder getrennt worden und kommt in Illyrien an Land. Dort ... [mehr]

  • Gegenwartskunst
  • Galerie 1; Galerie 2

Up + Down | Reiner Seliger

Sa 22.02. | 14:00 Uhr

Vernissage: So 16. Februar 2020 | 11 Uhr Begrüßung und Eröffnung im Foyer Ausstellung: So 16. Februar – So 29. März 2020 Kuratiert von ... [mehr]

  • Theater
  • Südufer

Cargo Theater| Fragen an Charlotte

Eine Performance auf den Spuren der Künstlerin Charlotte Salomon

Sa 22.02. | 20:00 Uhr

Als die Berliner Künstlerin Charlotte Salomon 1940 im südfranzösischen Exil ihr Werk „Leben? Oder Theater?“ begann, war sie gerade 23 Jahre alt. In ... [mehr]

  • Tanz / Performance
  • Saal

Let it Rain

Cia. Nadine Gerspacher

Do 27.02. | 20:00 Uhr

Nach „The Age of Aquarium“ (2019) zeigt die Cia. Nadine Gerspacher mit „Let it Rain“ den zweiten Teil ihrer Trilogie, die sich mit der zunehmenden ... [mehr]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen