• Lesung
  • Foyer
privat

Louisa Lorenz liest „Clit: Die aufregende Geschichte der Klitoris“

CLITERATUR #1

So 11.12. | 19:00 Uhr

Lesung und Gespräch mit Louisa Lorenz und Oliwia Hälterlein

Die Klitoris – noch viel aufregender, als wir denken
Als Louisa Lorenz durch Zufall erfährt, dass die Klitoris nicht nur ein kleiner Lust-Knubbel ist, sondern sich weit ins Innere des Körpers erstreckt, ist sie bereits 25 Jahre alt. Und das, obwohl sie sich als moderne, aufgeklärte und emanzipierte Frau fühlt. Ihre Freund*innen, stellt sie schnell fest, sind genauso unwissend. Wie kann das sein?
Heute, einige Jahre später, ist Louisa Lorenz Klitoris-Expertin und klärt über dieses faszinierende und vollkommen unterschätzte Organ auf. Sie verrät, dass die Vorstellung vom vaginalen Orgasmus ein Mythos ist, der vor allem von Männern ins Leben gerufen wurde, welche Bedeutung die Klitoris tatsächlich für den Orgasmus hat – und welche anderen Irrtümer und Missverständnisse zu Sexualität und Anatomie bis heute bestehen.
Louisa Lorenz erzählt eine spannende Geschichte von Ignoranz, Unterdrückung und Verwirrung und zeigt, dass es höchste Zeit für mehr sexuelle Selbstbestimmung und für die Befreiung unserer Lust ist. Eine Offenbarung für alle, die Sex haben!

Louisa Lorenz, 1988 geboren, ist Kulturwissenschaftlerin und Geschlechterforscherin. Die Themen Körper, Sexualität und Gesellschaft stehen dabei im Fokus ihrer Arbeit. Seit 2016 gibt sie regelmäßig Workshops zur Klitoris und anderen feministischen Themen. Menschen zu ermöglichen, in offener Atmosphäre und ohne Scham über Sexualität lernen zu können, liegt ihr dabei besonders am Herzen. Wenn Sie nicht gerade irgendwo in Deutschland in Seminarräumen, Gesundheitszentren, Festivals oder WGs mit Menschen über die Klitoris spricht, dann lebt und arbeitet sie in Göttingen.

Oliwia Hälterlein (sie) ist Kulturwissenschaftlerin, Künstlerin und Autorin. Sie bewegt sich in Text & Performance an der Schnittstelle zwischen Feminismus & Kunst. 2020 hat sie das breitbeinige Heft „Das Jungfernhäutchen gibt es nicht“ (Maro Verlag) geschrieben und einen TedxTalk über vaginale Schleimhautfalten gehalten. Sie kämpft mit anatomischer Realität gegen den Mythos „Jungfernhäutchen“ und für die Entschamisierung der Vulvasphäre. Sie organisiert Veranstaltungen zu Feminismus, sexueller Bildung, zu Hexen und feministischer Pornographie. Sie ist Mitbegründerin der jährlich in Freiburg stattfindenden Aktionswoche „Aufgeklärt?! “ und schreibt ab Herbst am Deutschen Literaturinstitut Leipzig an ihrem neuen Buchprojekt.

——————–
CLITERATUR als Lesereihe soll eine Krawallbürste sein (oder werden?), die anstupst und ins kalte Wasser wirft, die Fragen klärt und noch mehr aufwirft, die nicht unbedingt gemütlich, aber durchaus sehr erleichternd sein kann. Absichtlich Unbekanntes oder wenig Bekanntes ans Licht holen, ohne engstirnige Vorstellung darüber, wie Literatur zu sein hat. Neugierig, feministisch und jung ohne dabei Menschen auszuschließen, die sich selbst nicht so bezeichnen würden.

Eintritt: 10/ 8 €

Eine Kooperation von E-WERK Freiburg e.V. und ArTik e.V.

Gefördert vom Kulturamt der Stadt Freiburg


Künstler-Seite »
  • Tanz / Performance
  • Kammertheater

Next Nature

Silent Cosmonauts

Do 01.12. | 20:30 Uhr

Ist das Ende der Welt näher, als wir denken? Was passiert in der Zwischenzeit? Welche uns noch unbekannten Welten tauchen auf? Welche Synergien überdauern ... [mehr]

  • Tanz / Performance
  • Saal

How soon is now

Dagada Dance Company

Do 01.12. | 20:00 Uhr

Nach der Frage »Wie liebst du?« (»LoveArchive« 2019-20, »Naked Love« 2020-21, »pussy lounge« 2021) widmen sich die Freiburger Choreografin Karolin ... [mehr]

  • Gegenwartskunst
  • Galerie 1; Galerie 2

Regionale 23

Do 01.12. | 17:00 Uhr

Die Regionale ist eine jährliche Gruppenausstellung, entwickelt im Kontext einer grenzüberschreitenden Kooperation von 18 Institutionen in Deutschland, ... [mehr]

  • Gegenwartskunst
  • Foyer

Regionale 23 | Öffentliche Führung

Do 01.12. | 19:00 Uhr

Regionale 23 | Sa 26.11.2022 – So 15.01.2023 Öffentliche Führungen Do 1.12.2022 | 19 Uhr So 11.12.2022 | 15.1.2023 | 16 Uhr Treffpunkt: Galerie 1, ... [mehr]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen