• Tanz / Performance
  • Galerie 2
Foto: Jürgen Gocke

LoveArchive

Performative Installation der DAGADA dance company

Mi 29.01. | 17:30 Uhr

„LoveArchive“ ist ein Forschungsprojekt über die Liebe in der heutigen Zeit. Mit der Frage „Wie liebst du?“ hat sich Karolin Stächele seit Mai 2019 in Kontakt mit zahlreichen Menschen begeben und ein künstlerisches Tagebuch über Begegnungen, Orte und Begebenheiten erstellt. Im Fokus des Interesses stehen neue Formen von Liebesbeziehungen, Berührungspraktiken und Örtlichkeiten. Liebesliteratur und -briefe dienen als beispielhafte Ansätze, um Antworten zu finden. Ziel dieser besonderen Recherche ist es, die Soziodiversität des Liebesthemas einzufangen und die neuen Pfade im Zwischenmenschlichen in einer interdisziplinären Performance künstlerisch umzusetzen.

Die Choreografin Karolin Stächele hat sich mit Laien und Profis gleichermaßen vernetzt und in einem künstlerischen Prozess unterschiedliche Kurzformate entwickelt. Über den Tanztagebuchverlauf wurde ein Internet-Blog erstellt – www.lovearchive.live –, auf dem die einzelnen Begegnungen und Outputs gesammelt und beschrieben werden. In der performativen Installation vom 26. Januar bis 1. Februar werden die Rechercheergebnisse des LoveArchive in der eigens dafür gestalteten Galerie 2 sinnlich-ästhetisch aufbereitet, um dem Publikum eine intensive Erfahrbarkeit des Themas zu ermöglichen. Raum für Gespräche und Diskurs ist gegeben.

Für ihr Forschungsprojekt sucht Karolin Stächele weiterhin Menschen, die über ihre Liebeserfahrungen sprechen möchten. Interessierte können sich bis Mitte Dezember melden unter: karolin@lovearchive.live

In Zusammenarbeit mit dem E-WERK Freiburg/Galerie für Gegenwartskunst, The progressive wave und Cross Attic Prag. Eine Produktion der DAGADA dance company.

PREMIERE: So 26.01. | 17:30 & 19:30 Uhr | Galerie 2
Weitere Termine: Mo 27.01. | 19:30 Uhr || Di 28.01. | 17:30 & 19:30 Uhr || Mi 29.01. | 17:30 & 19.30 UHR || Do 30.01. | 17:30 & 19:30 Uhr || Fr 31.01. | 17:30 & 19:30 UHR || Sa 01.02. | 17:30 & 19:30 Uhr || Galerie 2

Bitte beachten: Die Platzzahl ist auf 25 beschränkt.

Mit

Karolin Stächele (Konzept, künstlerische Leitung, Performance), Matan Zamir (Dramaturgie, Choreografie), Gal Naor (Choreografie, Performance), Lotta Sandborgh (Performance), Aron Nowak (Performance), Chiara Marolla (Performance), Sönke Ober (Bühne, Technik), Sabine Noll (künstlerische Beratung)


Gefördert von Kulturamt Freiburg, Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg.


Künstler-Seite »
Eintritt 12,00 / 9,00 €
Alle Veranstaltungen »
  • Performance
  • Südufer

Breathing Matters

Artistic Research von Jana Unmüßig TANZPAKT Stadt-Land-Bund

Mo 09.12. | 09:00 Uhr

„Breathing Matters“ ist ein dreiwöchiges Artistic Research-Projekt vom 2. bis 20. Dezember, in dem die Künstler*innen und Wissenschaftler*innen Lisa ... [mehr]

  • Gegenwartskunst
  • Galerie 1; Galerie 2

Regionale 20

Soft Violence in Mimicry | I and the Machine

Do 12.12. | 17:00 Uhr

20 Jahre zeitgenössische Kunst im Dreiländereck KuratorInnen: Heidi Brunnschweiler, Ted Davis, Jana Spät (Assistenz) Ausstellung: Sa ... [mehr]

  • Vortrag
  • Südufer

Lecture „Live Art and Breath“

Mit Christoph Solstreif-Pirker (Graz))

Do 12.12. | 16:00 Uhr

Do 12.12. Lecture "Live Art and Breath" (1 Stunde, in deutscher Sprache) mit Christoph Solstreif-Pirker (Graz), 16:00 Uhr Die Lecture ist kostenfrei und ... [mehr]

  • Kabarett/Comedy
  • Kammertheater

Hals- und Reimbruch

Mit Poesie, Musik und Witz durchs Leben

Fr 13.12. | 20:30 Uhr

Das sympathische Bühnenduo „Einfach so“, bestehend aus Ansgar Hufnagel und Cäcilia Bosch, ist den großen und kleinen Fragen des Lebens auf den Reim ... [mehr]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen