• Ausstellung/Bild. Kunst
  • Galerie I; Galerie II
Foto: Fabio Lattanzi Antinori, The Fortune Tellers, 2016 | Sound Installation Sculpture, MoCA Shanghai Pavilion

Sommerausstellung

Ulrich Wulff, Berlin | Vera Sebert, Freiburg/Wien

Fr 09.06. | 17:00 Uhr

Die Sommerausstellung zeigt zwei monografische Einzelpositionen von Ulrich Wulff, Berlin, und Vera Sebert, Freiburg i.Br./Wien. Gemeinsam ist ihnen die Auseinandersetzung mit Einfluss- und Manipulationsverfahren wie Interaktionstheorien oder “Mikrotargeting” als einer aus digitaler Datenanalyse gewonnenen Verhaltenssteuerung.

Kuratiert von Heidi Brunnschweiler

SA 03.06.–So 09.07.2017, Ausstellung
FR 02.06.2017, 20:30, Vernissage

Ulrich Wulff, Berlin, Die Nachbarn

Vera Sebert, Freiburg i.Br. /Wien
Die fließenden Grenzen zwischen Film, Buch, Collage, Sprache, Sound und interaktiver Website eröffnen ein freies Experimentierfeld für Vera Sebert.
Auf der Suche nach Schwachstellen im menschlichen Wahrnehmungsgefüge, das geprägt ist von Gewohnheiten und medialen Filtern, geht es in ihren Arbeiten um Freiräume für selbstbestimmtes Handeln. In der Freiburger Präsentation wird erstmals ein grösserer Werküberblick von Vera Sebert in institutionellem Rahmen gezeigt. Die Künstlerin stellt sich u.a. der Herausforderung, Web-Kunst im Galeriekontext zugänglich zu machen.
———————————
ÖFFNUNGSZEITEN
Do & Fr 17 h – 20 h | Sa 14 h – 20 h | So 14 h – 18 h

EINTRITT frei

English Version:

The summer exhibition is devoted to Ulrich Wulff, 1975, Berlin, and Vera Sebert, 1987, Freiburg i.Br. / Wien. Although they work in different media, they are both interested in interaction theory and the way human behaviour is influenced and manipulated.
Curated by Heidi Brunnschweiler

Sat 03.6.–So 09.7.2017, Exhibition
Fri 02.6.2017, 20:30 h, Opening
Sat 8.7.2017, Art Night, E-WERK

Ulrich Wulff, Berlin, Die Nachbarn (The neighbourhood )
In his presentation titled The Neighbour, Ulrich Wulff investigates the influence of the other on his thinking and his work in relation to social interaction models of the neighbourhood and the visit. The starting point is the proximity of Wulff’s studio in Berlin to the Orionette Engines Works, where Engelbert Zaschka, born in Freiburg, developed the legendary lightweight construction of a motorbike in the 1920s. Wulff uses his conceptual painting and his sculpture practice to create an artistic presentation inspired by his visionary soul-mate Engelbert Zaschka. In Gallery II, Wulff takes us on a journey into the realm of his actual everyday life and shows us art that influences him, for example works by Michaela Eichwald (sculptures), Kitty Kraus (sculpture), André Butzer (painting) etc.

Vera Sebert, Freiburg i.Br. /Wien
Vera Sebert plays with the fluid boundaries between film, book, collage, language, sound and interactive web technology. Interested in human perceptional structures, shaped by habits and medial filters, her work addresses possible spaces for self-determined action. In Freiburg Vera Sebert meets the challenge of showing web art in the gallery context.

  • Interdisziplinär
  • Galerie I

Weltensammlerinnen

Eriphyli Veneri

So 30.04. | 17:00 Uhr

Die Veranstaltungsreihe „Weltensammlerinnen“, die vom 28. April bis zum 22. Juni an mehreren Orten in Freiburg stattfindet, setzt auf das kreative ... [mehr]

  • Tanz
  • Saal

The Blob

So 30.04. | 20:00 Uhr

Zunächst sollten wir alle nur weinen. Das Tanzstück „the BLOB“ befasst sich mit dem kollektiven Gefühl der Hilflosigkeit im Hinblick auf die aktuellen ... [mehr]

  • Konzert
  • Foyer

Werkjam: Khandromeda

Mi 03.05. | 21:00 Uhr

In der Musik der Freiburger Band Khándroma verschmelzen Elemente aus Jazz, Funk und Progressive Rock mit minimalistischen Patterns. Komplexe Rhythmen und ... [mehr]

  • Tanz
  • Kammertheater

In my room

Tanz | Installation | Performance

Do 04.05. | 20:30 Uhr

Emi Miyoshi/SHIBUI Kollektiv Gemeinsam mit dem Freiburger Künstler Jürgen Oschwald erkundet die japanische Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi ... [mehr]