• Konzert
  • Saal
Foto: Gina Folly

Stucky Yodels

Jodel trifft auf Soul & Blues

So 23.10. | 20:00 Uhr

Trotz ihrer Jodelkunst: Erika Stucky wird wohl kaum je vom „Musikantenstadel“ eingeladen. Denn bei Stucky trifft Jodel auf Soul – und das Zäuerli kriegt den Blues. Zusätzlich schwebt über allem ein Hauch von alpinem Voodoo.

Sie kehrt zurück zu ihren musikalischen Wurzeln. Zu den amerikanischen Cowboy Yodels und zu den Schweizer Jutz und Jodel. Offiziell. Inoffiziell spannt sie das Phänomen des Jodels rund um die Welt. Sie packt in ihr neues Programm STUCKY YODELS erneut eine spannende Mixtur aus Stucky-Jodel, zusammen mit Swiss-Cowboy-African-Yodels, typischen Stucky-Kompositionen und ausgewählten Zitaten – von Janis Joplin, Bob Dylan, The Doors, Johnny Cash und Screaming Jay Hawkins.

Mit der von ihr gewohnten Exzentrik präsentiert Erika Stucky einmal mehr sämtliche Spielarten ihrer Wandlungsfähigkeit als Musikerin und Performerin. Sie traumwandelt zu einem Gletschervideo, fläzt sich im roten Wohnzimmersessel und wirft dabei großartige Schattenrisse auf die Leinwand.

Neu mit in der „Stucky-Family-Christmas-New Year“-Runde ist der Gitarrist Oli Hartung. Kaum ein anderes Instrument vermag das bluesige Zäuerli (ein wortloser Naturjodel) dermaßen stimmig zu begleiten wie die Gitarre. Hartung ist als Lehrer an der Swiss Jazz School in Bern und in zahlreichen populären Bandformationen aktiv. Er wirkt zudem als Theater- und Filmkomponist (so die Musik für den Tatort „Chaos“).

Jon Sass hingegen ist bereits langjähriger musikalischer Begleiter Stuckys. Der hochvirtuose amerikanische Tubist, der seit Jahrzehnten in Wien wohnt, bringt als Tieftöner und Groovemaster, wie seine musikalische Schwester Erika Stucky, sowohl die amerikanische Blueskultur wie auch die alpenländische Traditionsmusik mühelos zusammen. Jon spielt mit der Creme de la Creme wie etwa Ivan Neville, Vince Mendoza, Peter Wolf, Ricky Ford, Bobby Shew, den Kammer Ensembles der Wiener- und Berliner Philharmoniker, im Duo mit Dave Taylor , Arkady Shilkloper, Wolfgang Puschnig und vielen mehr.

Eintritt: VVK 29,00€/26,00€

  • Performance
  • Saal

Der Eleusis Effekt

Performative Rauminstallation für nach dem Ende der Welt

Do 02.12. | 19:00 Uhr

Ab dem 24.11. gilt die Corona-Alarmstufe II in Baden-Württemberg und somit die 2G+ Regel ( = Nachweis: Genesen oder geimpft PLUS negativer Schnelltest ... [mehr]

  • Gegenwartskunst
  • Galerie 1; Galerie 2

Regionale 22

Between War and Sea | Material Worlds – Storied Matter

Do 02.12. | 17:00 Uhr

Ab dem 24.11. gilt die Corona-Alarmstufe II in Baden-Württemberg. Für die Galerie für Gegenwartskunst im E-WERK gilt weiterhin 2G. (=Nachweis: Genesen ... [mehr]

  • Improtheater
  • Kammertheater

Impro-Show

Die Mauerbrecher

Sa 04.12. | 20:30 Uhr

Ab dem 24.11. gilt die Corona-Alarmstufe II in Baden-Württemberg und somit für Veranstaltungen (außer Ausstellungen) die 2G+ Regel ( = Nachweis: Genesen ... [mehr]

  • Theater
  • Saal

„Brachland“ | Theater Zerberus

Neue performativ-filmisch-kompositorische Formen biografischen Erzählens

Mi 08.12. | 20:00 Uhr

Ab dem 24.11. gilt die Corona-Alarmstufe II in Baden-Württemberg und somit für Veranstaltungen (außer Ausstellungen) die 2G+ Regel ( = Nachweis: Genesen ... [mehr]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen