• Tanz / Performance
  • Saal
Foto: Stephan Floss

Tiarella Hybrid

Eine botanische Persönlichkeitsstudie

Sa 19.02. | 20:30 Uhr

Die stimmstarke Performerin Magdalena Weniger und der Musiker Jarii van Gohl begeben sich in einer vielschichtigen Performance mit Live-Arrangements auf eine Expedition in die Pflanzenwelt. Wachsen, umgetopft werden, anpassen, gedeihen oder eingehen. Sozialisationsprozesse werden mit botanischen Wachstumszyklen abgeglichen, persönliche Anekdoten mit Erinnerungen an den familieneigenen Garten verflochten. Wissenschaft findet einen surrealen Übertrag in Bewegungen in Raum und Zeit. „Wer wüsste ohne Pflanzen schon, dass alles eine Wurzel hat?“.

Unter dem Label KOMA&Ko produzieren Magdalena Weniger und Linda Brodhag Projekte zwischen Dresden und Freiburg, die sich spielerisch zwischen Tanz und Installation, Musikperformance und experimenteller Raum-Klang-Erfahrung bewegen. In ihrem aktuellen botanischen Arbeitszyklus gehen sie dem dynamischen Mensch-Umwelt-Austausch auf den Grund.

In Kooperation mit E-WERK Freiburg und Studio Pro Arte.

PREMIERE: Do 17.02. | 20:30 Uhr | Kammertheater
Weitere Termine: Fr 18.02. & Sa 19.2. | jew. 20:30 Uhr | Kammertheater

————–

In Baden-Württemberg gilt die Corona-Alarmstufe II und somit für Veranstaltungen die 2G+ Regel (= Nachweis: Genesen oder geimpft PLUS negativer Schnelltest oder PCR Test). Ausgenommen von der zusätzlichen Testplicht sind Personen mit einer Boosterimpfung und Personen, deren Grundimmunisierung oder Genesung maximal 3 Monate her ist.

Mit

Magdalena Weniger (Künstlerische Leitung, Komposition, Choreografie und Performance), Jarii van Gohl (Musikdesign, Performance), Veit Arlt (Dramaturgie), Bettina Kletzsch (Kostüm, Ausstattung), Martin Mulik (Lichtdesign), Linda Brodhag (Produktionsleitung und Outside-Eye), Peter Fiebig (Requisitenbau).
Im Austausch mit den Expert*innen Emi Mioshi (Performance), Charles Washington (Tanz), Sigried Hagenguth und Jan Aurel (Botanik) und Simone Türauf (Sozialpsychologie)

Texte von Magdalena Weniger, Veit Arlt und Johann Wolfgang von Goethe
Musik: „Ecclesiastes“ Stevie Wonder
Öffentlichkeitsarbeit: Julia Klockow, Katharine Schwarzer
Grafik: Julia Loeffler
Videodokumentation: Julien Dechamps
Fotodokumentation: Stephan Floss



Gefördert von Kulturamt der Landeshauptstadt Dresden, Kulturstiftung des Freistaat Sachsen, Kulturamt Freiburg, in Koproduktion mit Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste.


Künstler-Seite »
Eintritt 16,00 / 12,00 €
Alle Veranstaltungen »

ALTERNATIVE TERMINE DIESER VERANSTALTUNG

  • Theater
  • Kammertheater

Kuss und Umarmung, Deine Hildegard von Bingen

Eine Annäherung in Wort, Musik und Bild von und mit Cordula Sauter

Mi 19.01. | 20:30 Uhr

Hildegard von Bingen erhielt schon früh Bildung und wurde mit 38 Jahren Magistra eines Klosters. Als sie mit 42 Jahren eine Vision bekommt, lässt der Papst ... [mehr]

  • Theater
  • Kammertheater

Abgesagt: Böhmische Dörfer

Cargo -Theater

Fr 21.01. | 20:30 Uhr

„Böhmische Dörfer“ des Cargo-Theater ist eine autobiografische Auseinandersetzung der beiden Geschwister Carla und Leon Wierer mit dem Leben ihres ... [mehr]

  • Tanz / Performance
  • Saal

RE.

Cia. Nadine Gerspacher

Do 27.01. | 20:00 Uhr

Krump ist mit das Härteste, was die Tanzwelt zu bieten hat – eine Art Molotowcocktail des zeitgenössischen Tanzes. Mit Arias Fernández hat sich Nadine ... [mehr]

  • Tanz / Performance
  • Südufer

temporary illusions

Ewelina Kotwa | Belinda Winkelmann

Do 27.01. | 20:00 Uhr

Temporary Illusions (2019) ist die erste Tanzproduktion der twoOne Company von Belinda Winkelmann und Ewelina Kotwa. In dieser Arbeit fragt das ... [mehr]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen