SWR Linie 2: Widmann

Porträtkonzert Jörg Widmann unter der Leitung von Jörg Widmann: In der LINIE 2 gibt es nicht nur Porträt- oder Gedenkkonzerte für Komponisten vergangener Zeiten, sondern auch für aktuelle Zeitgenossen. Jörg Widmann, einer der bedeutendsten Komponisten der Gegenwart, ist seit langer Zeit eng mit dem SWR und seinen Klangkörpern verbunden (und ein Weltklasse-Klarinettist obendrein): Im Juni 2023 fünfzig Jahre alt geworden, gibt es nun zu seinem 51. Geburtstag im Juni 2024 ein von SWR2-Redakteurin Tabea Dupree moderiertes Porträtkonzert mit dreien seiner Werke und unter seiner Leitung: Liebeslied für 8 Instrumente, Dubairische Tänze für Ensemble und Freie Stücke für Ensemble.

JÖRG WIDMANN
Liebeslied für acht Instrumente
Dubairische Tänze für Ensemble
Freie Stücke für Ensemble

Eintritt: 16€ / 7€ (erm.)
Tickets erhältlich beim SWR auf tickets.swrservice.de

Mal Élevé | Amour & Résistance

<b<Einlass ab 20:00 Uhr

Unter dem Motto Amour & Résistance tourt Mal Élevé zusammen mit dem Sänger Osy und seiner Band im Herbst 2024 durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Tschechische Republik.

Bei Mal Élevé sind Liebe und Widerstand keine Gegensätze. Im Gegenteil: Das eine bedingt das andere. Seine radikalsten Dancehall-Tunes gegen Faschismus sprühen vor Liebe zur Musik, seine leichtesten Liebeslieder auf unbeschwerten Reggae-Riddims sind zutiefst politisch. Auf der einen Seite ist Mal Élevé ein durch und durch politischer Künstler. Seine Musik befasst sich nicht nur mit Widerstand gegen jegliche Form der Unterdrückung wie Rassismus, Kapitalismus oder Sexismus. Seine Musik ist Widerstand. Auf der anderen Seite denkt und handelt er stets positiv. Selbst wenn Mal Élevé über bedrückende und tragische Themen wie Krieg oder Vertreibung rappt und singt, beschreiben seine Lyrics keine aussichtslose Lage, sondern zeigen immer einen Ausweg auf.

Seine Message lautet: Wir können die Welt verändern, wenn wir zusammen kämpfen. Und mit seiner Liebe zur Musik liefert Mal Élevé den Soundtrack für diesen Widerstand.

Amour & Résistance – der Titel der Tour ist Programm: Mal Élevé prangert die Missstände unserer Zeit schonungslos an. In seinen Songs und seinen Ansagen zeigt er klare Kante gegen die AfD, gegen rassistische Polizeigewalt oder sexistische Diskriminierung. Auf seinen Konzerten probt er wortwörtlich den Aufstand. Doch trotz, oder vielleicht gerade wegen dieses Widerstandsgeistes geht die Liebe zur Musik nie verloren.

Mal Élevé bringt mit seiner Mischung aus Reggae, Dancehall, Ska, Rap und Punk jedes Publikum zum Durchdrehen. Dabei entsteht ein Gemeinschaftsgefühl, das mit den Händen zu greifen ist und alle für einen Moment an eine andere, bessere Welt glauben lässt. Die Live-Shows von Mal Élevé erschaffen eine Solidarität auf der Tanzfläche, die sich im Alltag fortsetzt und die Kraft schenkt, um gemeinsam gegen all die Ungerechtigkeiten unserer Welt aufzustehen.

Scala & Kolacny Brothers: GLOAMING

Nach langen Tagen schickt die Abendsonne ihre verzaubernden Farben und langen Schatten voraus. Diese unvergleichliche Stimmung ist es, die auch Scalas Musik beim Hörer hervorruft.

In den letzten Jahren wurden die Werke von Scala in vielen verschiedenen Hollywoodproduktionen verwendet.

Ein Erfolgskonzept – die Kombination von packenden Bildern mit dem Scala-typischen Sound setzt beim Zuhörer stets einzigartige Emotionen frei. Genau dieser Effekt wird auch bei ihren berüchtigten Live-Auftritten erzielt.

Mit GLOAMING haben die Kolacny-Brüder die absoluten Highlights ihres Hollywood-Repertoires zusammengestellt.
Erlebt einen Abend voller Emotionen und Gänsehaut.

Tickets im VVK hier.

Rap & Urban Music Song Contest

Rap & Urban Music aus Freiburg und Umgebung? 79-Dis-Connect heißt: keine Kompromisse, fairer Wettkampf für einen starken Anreiz! Alle die am 11. Mai im E-WERK die Bühne betreten, kommen um zu gewinnen!

CREW BATTLE: 1000€ PREISGELD The Winner takes it all!
Im Songcontest werden 4 Crews mit jeweils 4-5 Personen in 4-5 Songkategorien gegeneinander antreten und für jeden Song die beste Kombination wählen, denn jede Künstler:innen-Kombination darf es nur einmal geben.

Das Ganze wird jede Runde von einer dreiköpfigen Jury bewertet. Das Publikum darf abstimmen und bewerten. Über eine App, habt ihr live die Möglichkeit eure Stimme abzugeben – und diese wiegt doppelt-

Ihr seid Newcomer? Ihr wollt euch nicht connecten? Ihr haltet euch für besser als die anderen? Bei der Wildcard könnt ihr genau das beweisen: Stellt euch in den Ring gegen 3 starke Crews aus 79 und beweist es! 1000€ Preisgeld gilt auch für euch. Weitere Infos findet ihr auf Instagram: @das_79connect

MMA WETTKAMPF:
Diesen Programmpunkt hat sich 79Connect mit dem Sponsor Fight Bros Freiburg überlegt. Auf der Bühne wird es einen Mixed Martial Arts Wettkampf über 3 Runden geben.
Der Veranstalter OFFLINE wird für besten Sound und Licht sorgen: Doubletime und trotzdem jedes Wort verstehen, das ist der Grind!

Aber das ist noch nicht alles! Jede:r von euch, der:die bei unseren beiden Events davor war, weiß: Wir lassen uns einiges einfallen, um aus einem Konzert ein Event zu machen. Ihr dürft gespannt sein, auf 2 weitere Programmpunkte im Zeichen des Wettkampfs, die in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden.

DIE VISION:
#79connected bedeutet Plattformen, Studios, Labels, Verlage, Veranstaltungen, Online Formate, Berichterstattung etc. nach PLZ 79 zu holen oder das alles im Notfall auch selbst auf die Beine zu stellen, um für ganz Deutschland interessant zu werden und um zu verhindern, dass talentierte Künstler:innen regelmäßig die Stadt verlassen, weil sie nur so weiter wachsen können. Es geht vor allem darum mehr Künstler:innen aus Freiburg und Umgebung zu ermöglichen, von ihrer Kunst leben zu können.

Air | Ein Flautorama für Flöten und Stimmen über Luft und Liebe

Mit dem Konzertprojekt Air werden alle virtuosen und expressiven Möglichkeiten der Flöte mit der menschlichen Stimme ergänzt und in einem abwechslungsreichen Programm verschmolzen. In Air wird aber nicht nur die Nähe der Flöte zum Gesang, sondern auch die Vielfalt und das Spektrum diverser Flöten aufgezeigt. Zudem spielt die Interpretin auch mit der Funktion des Luft benötigenden Instruments.

Höhepunkt des anregenden und zugleich unterhaltsamen Konzerts, das sich zwischen Barock und Gegenwart bewegt, sind die beiden eigens für dieses Konzept komponierten Werke für Flöte und Tenor. Neben diesen beiden Werken befinden sich weitere selten gehörte Stücke im Repertoire, aber auch Altbekanntes in neuem Licht. So entsteht ein spannendes und vielschichtiges Konzerterlebnis, bei dem das Publikum das zeitgenössische Musikschaffen mühelos aufnimmt.

Stück-Dauer: ca. 70 min.

Bummelkasten

Bummelkastens Musikvideos werden täglich tausendfach geklickt. Die Berliner Ein-Mann-Band hat sich mit ihrem komplett mundgemachten Debutalbum „Irgendwas Bestimmtes“ genüsslich in die deutschen Kindermusikregale gefläzt und euphorisiert damit Kinder, Eltern und Nicht-Eltern. Ihre Songs entfalten einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann. Kein Wunder: Dieser popfidele A-Capella-Beatbox-Sound – welcher mit seinen detailreichen Arrangements sowie seiner vokalen als auch musikalischen Verspieltheit herrlich ungeleckt und unterhaltsam daherkommt -sucht nicht nur in der Kindersparte seinesgleichen. Mit anspruchsvollen Texten und eigensinnigem Humor lehnt sich Bummelkasten weit aus der Schublade und ergründet damit künstlerisches Neuland.

„Kommt ihr bitte!?“ – die oft benutzte, höflich geschönte Phrase vieler Erziehungsberechtigter – wird im gleichnamigen Song dermaßen penetrant vorgeführt und so oft von einem infantilen „Jaahaa“ erwidert, dass es fast wehtut. In „Wandern“, einem sündhaft lässigen Song übers – nunja – Wandern, verschmelzen die Themen Natur und Medienkonsum. Doch es sind vor allem Bummelkastens schräge Figuren, bei denen Kinder auf ihre Kosten kommen: Max, der rolltreppefahrende Klopapierdieb. Susi, die härteste aller Prinzessinnen, die gerne Ponywurst grillt und mit dem Monstertruck zum Bäcker fährt. Shiny, die Lichterfee, die sich einen Trip durchs Sonnensystem gönnt, aber von jedem bereisten Planeten ziemlich schnell die Schnauze voll hat. Bulli Battmann, ein fieser Schulhofschreck, der abends in sein Kissen weint oder Hausmeister Klaus, der smarteste Hausmeister ever.

Seit dem ersten Lollapalooza Festival in Berlin war Bummelkasten als Resident das jährliche Highlight vom „Kidzapalooza“, dem parallel laufenden Familienableger. Bühnenauftritte bestreitet er lax aus dem Sessel heraus. Neben den witzig performten Songs sind es vor allem seine Loopstation-Einlagen, die großen Spaß machen. Also nehmt eure klebrigen Finger vom Sofa, zieht die Stoppersocken aus und geht nochmal pullern: Der Bummelkasten ist in der Stadt!

VVK: 22,00 € zzgl. Geb.

Das Vereinsheim

Die Presse reagiert begeistert, Musiker:innen und Gäste schwärmen von einem einzigartigen Event. Als „ein phänomenales Musikerlebnis“ beschreibt es der Mannheimer Morgen, für das Wormser Stadtmagazin war es sogar „das beste Konzert des Jahres“. Seit nunmehr 10 Jahren findet die preisgekrönte Konzertreihe Das Vereinsheim im Karlsruher Tollhaus und in der Alten Feuerwache Mannheim statt und ist längst zu einem popkulturellen Aushängeschild der Region und darüber hinaus geworden.

Doch was verbirgt sich hinter der Idee? Das Vereinsheim ist mehr als ein Konzert: Zu jedem Abend entstehen neue musikalische und visuelle Welten, es werden wechselnde Gäste eingeladen, verschiedene Kunstformen wie Visual Arts, Performance und Musik verschmelzen zu einem ganz besonderen Etwas. Dabei löst sich die klassische Bühnen-Zuschauer-Situation auf: Die Besucher:innen sind Teil der Inszenierung, tauchen ein in eine 360° Visualisierung und baden in einer Dusche aus Sound.

Im Kern steht hierfür nunmehr ein Künstlerkollektiv bestehend aus David Maier, Nico Schnepf und Rouven Eller. Die weiteren Gäste werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

Eintritt: VVK 24 € / 19 € erm. inkl. Geb.

Murat Coşkun | INTUITION

Der Geistesblitz, der Instinkt, mystisches Wissen oder der richtige Riecher, das, was nicht auf dem Notenblatt steht, die Eingebung, im richtigen Moment das Richtige zu tun oder in diesem Fall Intuition! In seinem Soloprogramm INTUITION folgt Murat Coşkun dem Facettenreichtum seiner Rhythmusinstrumente: Auf spielerische Art und Weise benutzt er die Beschaffenheit des Fells, den Klangkörper, die unterschiedlichen Größen, seinen großen Erfahrungsschatz und Geschichten, die jeder seiner Rahmentrommeln innewohnen. Schellen, Ringe, Schlägel – alles kommt zum Einsatz und folgt einer inneren Spur. So entsteht Musik, mit pulsierenden und kraftvollen Klängen der Rahmentrommeln. Die Musik lädt das Publikum ein, sich auf einer intuitiven Reise zu begegnen.

Musikalische Gäste sind die portugiesische Cellistin und Sängerin Beatriz Picas und die Freiburger Percussion-Nachwuchskünstler:innen Malika und Yaschar Coşkun. Gemeinsam lassen sie sich inspirieren von Kompositionen und folgen der gemeinsamen Intuition des Augenblicks.

Dauer des Stücks: ca. 75 min

++ABGESAGT++ OFFLINE. w/ Mansur Brown

Leider müssen wir das Mansur Brown Konzert am 09.12.2023 absagen.

Mansur Brown entspricht der Definition eines Wunderkindes: ein klassisch ausgebildeter Gitarrist, Kurator und multidisziplinärer Künstler, dessen Musik virtuose Präzision mit geschicktem Ausdruck von Emotionen in Einklang bringt. Geboren in Brixton und immer noch im Süden Londons beheimatet, verbindet Mansurs unverwechselbarer kompositorischer Ansatz seine komplizierte, vom Flamenco beeinflusste Gitarre mit seiner eigenen Originalproduktion, geprägt von der rhythmischen Schnelligkeit eines Timbaland der frühen 2000er Jahre, dem Swing von  Afrobeats und dem melancholischen Sounddesign eines Burial.
„Manchmal hat meine Musik etwas Club-Feeling, manchmal ist sie eher introspektiv“, erklärt er. „Aber all das ist von Gefühlen des Glücks und der Dankbarkeit durchzogen. Ich möchte, dass es sich verjüngend anfühlt“.

Eintritt: 32 € zzgl. Geb.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

El Flecha Negra

Bei El Flecha Negra (Der Schwarze Pfeil) fließen viele verschiedene Quellen zusammen zu einem großen musikalischen Fluss, der die Hörer mit auf die Reise nimmt. Wild und mitreißend, reich an Geschichten und Eindrücken und mit einem klaren Ziel: Erzeugung von Glücksgefühlen!

Südamerikanische Roots treffen auf Karibische Leichtigkeit, torkelnde Chicha Gitarren auf glasklare Trompeten Sätze. Das Ganze gekrönt vom mehrstimmigen Satzgesang der Musiker die mit feurigen Botschaften und ansteckender, positiver Ausstrahlung auf der Bühne strahlen. In ihren Songs geht um Wünsche und Träume, um Aufbruch und Reisen. El Flecha Negra plädieren für offene Grenzen, sie feiern die Freiheit sein zu können, wo sie wollen und fordern dieses Recht für alle Menschen ein.

Wer bei den Flecha-Fiestas genau hinhört, erfährt in vielen kleinen Geschichten, was die Jungs zu dem gemacht hat, was sie heute sind: Musiker, mit viel Herz und jeder Menge Pfeilen im Köcher.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen