Aktuelle
Programm-Highlights

  • Konzert
  • Saal
Foto: Max Alberti | Lutz Bass Photography

JAWALA FESTIVAL Tag 1

Ami Warning, Sebastian Sturm & Exile Airline

Fr. 24.04. | 20:00 Uhr

Wenn Äl Jawala wieder mit Freunden auf der Bühne stehen, dann steigt in Freiburg das Jawala Festival. Zur dritten Auflage haben sich die Freiburger Musiker Ami Warning, die Tochter der Roots-Raggae Legende Wally Warning eingeladen. Dazu kommen Sebastian Sturm & Exile Airline. Die Aachener Raggae-Band arbeitete für ihr aktuelles Album mit den Producern von Bob Marley zusammen und ließ das Ganze dann in Kingston Town abmischen. Nach diesen ersten zwei Konzerten des Wochenendes wird Flowin Vibes allen, die noch die noch weitertanzen möchten, sicher den passenden Soundtrack liefern.
Äl Jawala selbst dürfen natürlich auch nicht fehlen. Am Samstag kann dann jeder den „Black Forest Voodoo“ selbst erleben. Und bevor danach irgend jemand nach Hause darf, steht noch ein TIGER RAG Special auf dem Festival Programm. KimSka wird persönlich sicherstellen, dass an diesem Wochenende auch wirklich alle Sohlen mindestens einmal durchgetanzt wurden!


FREITAG

20:00 UHR | AMI WARNING

( -> zur Homepeage)

21:30 UHR | SEBASTIAN STURM & EXILE AIRLINE

( -> zur Homepage)

23:00 UHR | FLOWIN VIBES

( -> zur Facebook-Seite)


SAMSTAG

20:00 UHR | ÄL JAWALA FEAT. FLO MEGA

( -> zur Homepage von Äl Jawala) (-> zur Homepage von Flo Mega)

22:30 UHR | TIGER RAG SPECIAL

( -> zur Facebook-Seite)


AMI WARNING

Obwohl Ami Warning in einer Musikerfamilie aufgewachsen ist, war ihre erste, wirklich große Passion das Schreiben. Sie wollte ihre Welt in Worte fassen.
Gleichzeitig war da immer die Musik ihres Vaters. Wally Warning, altbekannt in der Roots-Reggae-Szene, hatte seine Tochter stets dabei. Später war sie Bassistin und Sängerin in seiner Band. Musik machen? Für Ami Selbstverständlich.
Bald fing sie an, für ihre Texte Klänge zu finden. Irgendwann auch in die andere Richtung: zu ein paar Tönen kommt ein Text hinzu. Oft auf Englisch, oft auf Deutsch – je nachdem, in welcher Sprache sie glaubt, das jeweilige Gefühl besser ausdrücken zu können.
Manchmal singt sie alte Songs von ihrem Vater, die ihr gefallen. Mit ihrer Stimme, soulig, doch zerbrechlich, und der Intensität ihres Auftritts macht sie sie so sehr zu ihren eigenen, dass man vergisst, wie sie vorher geklungen haben. Und immer mehr: ihre eigenen Songs. Die einen staunen lassen, wie ein so junger Mensch mit so viel Präsenz artikulieren kann, was in uns allen vorgeht.
Ein Genre? Nicht nötig. Die Besetzung ihrer kleinen Band – Gitarre, Bass, Schlagzeug, manchmal ein Saxophon – zwingt sie nicht, sich festzunageln. Ami klingt genau so, wie sie klingen soll: wie sie selbst.


Sebastian Sturm & Exile Airline

Sebastian Sturm & Exile Airline haben schon auf den größten europäischen Reggae-Festivals (Summer Jam, Rototom Sunsplash, Reggae Sun Ska, Chiemsee Reggae Summer, uvm.) gespielt. Mit „A Grand Day Out“ schleust die Band nun neues und bewegendes Songmaterial in den Frachtraum des 70‘s Roots Sound, der das klingende Markenzeichen der Band geworden ist.
Co-Piloten bei der Produktion der Scheibe waren die beiden jamaikanischen Producer Sam Clayton Jr. und Stephen Stewart, die bereits mit Musiklegenden wie Bob Marley, Stevie Wonder und Steel Pulse zusammenarbeiteten. Mit den fertigen Aufnahmen im Gepäck ging’s nach Kingston, Jamaika. Hier, in der Wiege des Reggae, veredelte Sebastian das Album gemeinsam mit einigen seiner persönlichen Idole. So ließen es sich z.B. Mento-Legende Albert Minott von den „Jolly Boys“ und Harrisson Stafford („Groundatio

Kombiticket für beide Abende: 25 / 20 €.
RESERVIX-LINK ZUM KOMBITICKET


Künstler-Seite »
Eintritt 15,00 / 12,00 €
Alle Veranstaltungen » JETZT KARTEN KAUFEN »
Zur aktuellen Programmübersicht
  • Kabarett/Comedy
  • Saal

Max Goldt

Schade um die schöne Verschwendung

Di. 21.04. | 20:00 Uhr

Energie sparen. Wasser sparen. Geld sparen. Demnächst wohl Luft. Kunst und Liebe bleiben einem sowieso meist erspart. Schade um die schöne ... [mehr]

  • Konzert
  • Foyer

Werkjam: À Gogo

Mi. 22.04. | 21:00 Uhr

À gogo ist der Titel des sechsundzwanzigsten Albums des Jazz Gitarristen John Scofield und bedeutet so viel wie „in Hülle und Fülle". Zu hören ist auf ... [mehr]

  • Ausstellung/Bild. Kunst
  • Galerie II; Foyer

Ukraine barfuß

Multimedia Installation

Do. 23.04. | 19:00 Uhr

„Das Leben ist das wertvollste Gut überhaupt, jedoch die Freiheit ist wertvoller als Leben“ Ukrainisches ... [mehr]

  • Konzert
  • Saal

JAWALA FESTIVAL Tag 2

Äl Jawala, Black Forest Voodoo

Sa. 25.04. | 20:00 Uhr

Wenn Äl Jawala wieder mit Freunden auf der Bühne stehen, dann steigt in Freiburg das Jawala Festival. Zur dritten Auflage haben sich die Freiburger Musiker ... [mehr]