Vorschau

The Weight of History

Zeitgenössische Kunst aus Russland 100 Jahre nach der Oktoberrevolution. Mit Installationen von Mari Bastashevski, Chto Delat?, Arseny Zhilyaev und Ilya Kabakov & Emilia Kabakov

Vernissage >>>Do 12.10. | 19:30 Uhr | Galerie 1 + 2

Ausstellung
Do 12.10.–So 19.11.2017

Rahmenprogramm
Fr 13.10.2017, 19.30, Artist Talk und Roundtable
Situation der zeitgenössischen Kunst in Russland
Fr 03.11.2017, 19.30, Videokunst aus Russland seit den 1990er Jahren | Video Screening und Gespräch mit Kathrin Becker (Berlin/ Moskau)
So 12.11.2017, 18.30, Revolution und Architektur | Performance von Donatas Grudovich (Moskau) | 19.00, Dokumentarfilm: “Fort von allen Sonnen”(Isa Willinger, 2013)
Anschließend Artsit Talk und Roundtable mit Regisseurin Isa Willinger und Donatas Grudovich (Aktivist Moskau) in Kooperation mit dem Architekturforum Freiburg e.V.

Kuratiert von Heidi Brunnschweiler

——————-

Die Ausstellung Weight of History befasst sich mit dem Verhältnis von Ideal und Wirklichkeit, von Vision und praktischer Umsetzung. Inwiefern ist diese Frage für russische Gegenwartskünstler noch relevant?

Die Vision einer sozial gerechten Gesellschaft und der Anspruch ihrer tatsächlichen Umsetzung zeichnete die russische Revolution von 1917 aus. Beide haben im Sinne eines mentalitätsgeschichtlichen Kulturtransfers durchs gesamte 20. Jahrhundert in Europa und anderswo bis heute nachgewirkt. Ging es damals um die Einrichtung einer kommunistischen Lebensform mit proletarischer Kultur und die Kollektivierung von Produktion und Alltag, wird bei heutigen Massenprotesten ein selbstbestimmtes und würdiges Leben eingefordert.
[mehr]

————————————
Partnerprojekt “100 Jahre russische Revolution, Spurensuche in Deutschland und Europa” im Rahmen der Russischen Kulturtage 2017 in Freiburg und dem Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e.V.

———————————
ÖFFNUNGSZEITEN
Do & Fr 17 h – 20 h | Sa 14 h – 20 h | So 14 h – 18 h